SO, 10.07.22, 20:00 Uhr: BUKAHARA

BUKAHARA // Live 2022

SO, 10.07.22, 20:00 Uhr

Eigentlich sollten Bukahara nach dem Release ihres aktuellen Albums „Canaries in a Coal Mine“ 2020 unterwegs auf ausgedehnter Konzertreise durch deutsche Clubs sein. Doch erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt: Gerade mal einen einzigen Gig seiner ausverkauften Tournee konnte das Kölner Quartett performen, bevor die Pandemie die globale Kultur auf Eis gelegt hat. Doch statt Däumchen zu drehen, haben Bukahara die Zwangspause erfolgreich zum Songwriting genutzt – und legten mit ihren Singles „Friend“ und „Storytelling Animal“ erste Ergebnisse vor!

Stillstand statt Tour-Trubel – für die aus einer ehemaligen Straßenmusikband hervorgegangene Formation eine echte Herausforderung. Doch Bukahara haben sich bekanntlich noch nie mit den Gegebenheiten abgefunden, sondern immer schon die Dinge hinterfragt, beim Namen genannt und sind ihre eigenen, manchmal auch ungewöhnlichen Wege gegangen. Ein Pfad, der Soufian Zoghlami (Gesang, Gitarre, Schlagzeug), Ahmed Eid (Bass, Percussion), Daniel Avi Schneider (Mandoline, Geige) und Max von Einem (Posaune, Schlagzeug) kürzlich wieder nach Detmold ins bewährte Red Horn District-Studio geführt hat, wo Bukahara ihren mitreißenden Signature Sound aus Folk, Swing, nordafrikanischen Einflüssen und Singer-Songwriter-Elementen verfeinert und weiterentwickelt haben.

Mit den beiden Singles liefern Bukahara nun einen ersten Vorgeschmack auf ihren neu definierten und detailfreudigen Sound ab, ohne sich und ihrem liebgewonnenen Stil jedoch untreu zu werden.

Gefördert von Neustart Kultur, Initiative Musik und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.